P1020145.JPG.jpg

press to zoom

press to zoom

press to zoom

DIE DISKUSSIONSANLAGE

Eine Diskussionsanlage setzt sich aus  Delegiertensprechstellen, einer Präsidentensprechstelle und der Zentrale zusammen. Damit wird das gesprochenes Wort des Redners klar und verständlich an die Dolmetscher oder an eine Tonanlage weitergeleitet.

 

Delegiertensprechstelle

Die Delegierten können durch Aktivieren des Mikrofons zu Wort kommen. Mit einem zusätzlich verbauten Lausprecher und Kopfhöreranschluss kann eine Sprechstelle auch als unterstützende Hörhilfe dienen.

Präsidentensprechstelle

Der Präsident oder Leiter der Gesprächsrunde besitzt die Macht einzene oder alle Delegierten stumm zu schalten. Außerdem können sich Delegierte durch Aktivieren des Mikrofons beim Präsidenten anmelden, der dann dem Redner das Wortrecht erteilt. 

Zentrale

Hauptaufgabe der Zentrale ist die Zusammenführung aller Tonsignale für die Weitergabe an die Dolmetscheranlage, die Tonanlage im Raum oder an externe Aufnahmegeräte. Zudem werden hier die vom Präsidenten gewünschten Aufgaben wie Stummschaltung aller Mikrofone (Priorität) und Anmeldung der nächsten Redner überwacht. Außerdem kann die maximale Anzahl von gleichzeitig sprechenden Teilnehmer begrenzt werden.